Swipe to the left

Wann Scheibenwischer gewechselt werden sollten

Sie liegen direkt im Sichtfeld aller Fahrer und dennoch werden Scheibenwischer so oft vernachlässigt. Die Scheibenwaschanlage gehört aus Tradition zu den Sorgenkindern am Fahrzeug. Erst wenn sie quietschen, die Wischwasserdrüsen nicht mehr richtig oder gar nicht mehr funktionieren, werden sie ausgewechselt. Zu diesem Zeitpunkt stehen die angesprochenen Teile allerdings schon kurz vorm Versagen und stellen bei schlechtem Wetter ein nicht geringes Sicherheitsrisiko dar. Experten empfehlen Scheibenwischer zwei Mal im Jahr zu überprüfen. Zum Beispiel jetzt im Frühling und dann nochmal im Herbst.

Scheibenwischer wechseln

Vielen mag das übertrieben vorkommen, jedoch darf man nicht vergessen, dass die aus einer Mischung von synthetischem und Naturkautschuk hergestellten Scheibenwischer nicht nur mechanisch beansprucht werden. Zusätzlich strapazieren wechselnde Witterungen das Material. Verhärtungen und Beschädigungen sind die Folge. Im Sommer beschädigen Insektenrückstände die Wischerlippe zusätzlich. Gutes Wetter in der warmen Jahreszeit ist nicht automatisch ein Garant für längere Haltbarkeit. UV-Strahlen sorgen dafür, dass das Gummi schneller porös wird – allerdings haben Markenwischer, wie zum Beispiel von Bosch oder Heyner, meistens eine schützende Beschichtung gegen UV-Licht. Zudem gilt: Wer viel fährt, benötigt früher neue Wischblätter, da auch die jährliche Fahrstrecke hinsichtlich der Haltbarkeit eine Rolle spielt.

Den Richtigen Zeitpunkt zum Wechsel erkennen

Wann sollte man seine Wischer wechseln? Grundsätzlich gilt: Zwei bis drei kurze Wasserstreifen, die nicht im unmittelbaren Sichtfeld liegen, sind noch akzeptabel – sprich, sie stellen noch kein außerordentliches Sicherheitsrisiko dar. Sobald aber mehr Streifen und dann auch noch im Sichtfeld des Fahrers sind, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem Sie die Scheibenwischer wechseln sollten. Das Wischbild verändert sich schleichend, da passiert es leicht, dass man sich an die schlechte Sicht gewöhnt. Bewusst wird eine Verschlechterung vor allem bei leichtem Regen, wenn nur wenig Wasser über die Scheibe fließt. Rubbeln oder quietschen die Scheibenwischer ist das ein klares Indiz, dass die Wischer über Ihre Zeit hinaus sind.

Besonders gut zu erkennen ist der richtige Zeitpunkt zum Wechsel bei Scheibenwischern der Marke SWF. Dank der Verschleißanzeige die SWF für Scheibenwischer erfunden hat, gibt es ein Warnsignal, das sich gelb verfärbt wenn der Wischer ausgetauscht werden soll. Dies geschieht mit Hilfe der natürlichen UV-Strahlung.

SWF Verschleißanzeige

Gründliche Reinigung als Wechselalternative

Der Austausch der Wischer gestaltet sich dann genauso leicht wie die Diagnose – man ist schon gewillt „kinderleicht“ zu sagen. Wer einen Wechsel aber noch etwas hinauszögern, will und eine etwas Zeit in investieren mag, kann zunächst versuchen die Scheibenwischer mit einer gründlichen Reinigung zu behandeln. Oftmals reicht es schon, die Scheibenwischer mit Wasser und Spülmittel oder Autoshampoo zu reinigen. Wichtig: Finger weg von aggressiven Lösungsmitteln, wie Verdünnung oder Benzin. Diese Schaden dem Gummi eher, als ihm zu helfen.

Wenn die Zeit zum Scheibenwischerwechsel gekommen ist, steht Ihnen das Team von Scheibenwischer.com gerne mit Rat und Tat zur Seite. Sodass Sie im Handumdrehen wieder eine klares Sichtfeld beim Autofahren haben. Finden Sie noch jetzt den passenden Scheibenwischer für Ihr Fahrzeug mit Hilfe unseres Konfigurators.