Swipe to the left

Todsünden bei der Autopflege

Todsünden bei der Autopflege
Von scheibenwischer.com 8. März 2019 1 Kommentar

Sünde Nr. 1 - Kein Spüli für die Autowäsche

Für dreckige Pfannen und Bratfett-Reste ist Spülmittel genau das Richtige – auf dem Auto hat es nichts zu suchen! Die darin enthaltenen Tenside können den Autolack angreifen. Haushaltsreiniger gehören grundsätzlich in den Haushalt. Besser sind spezielle Autoshampoos: Sie reinigen das Auto kraftvoll und gleichzeitig besonders schonend.

Auch wenn festgebackener Dreck und Bremsstaub auf den Felgen hartnäckig ist, dürfen hier keine säurehaltigen Produkte oder Backofensprays benutzt werden. Alkalische Reiniger ätzen sich nämlich in die Oberfläche und greifen die Radbolzen an.


Sünde Nr 2 - Bei gutem Wetter in der Sonne waschen

Klar, dass man sich der Lackpflege lieber bei strahlendem Sonnenschein widmet. Doch Vorsicht: In der prallen Sonne trocknen Pflegeprodukte schnell an und hinterlassen Flecken, die schwer wieder zu entfernen sind. Ein Schattenplatz und Temperaturen von 15-20 Grad sind optimal für die Lackpflege

Sünde Nr 3 - Poliermaschinen als Laie bedienen

Profis lernen den Umgang mit Poliermaschinen in der Berufsschule, bevor Sie sich an einem Kundenauto versuchen dürfen. Und das aus gutem Grund. Polieren ist nicht so einfach wie es aussieht und kann unter Umständen hässliche Riefen zur Folge haben. Der häufigste Fehler der gemacht wird, ist zu hoher Kantendruck. Die Folge: Kratzer im Lack.

Billige Poliermaschinen aus dem Baumarkt haben zudem meistens zu wenig Power. Schon bei etwas zu viel ausgeübten Druck, bleiben sie stehen. Vernünftiges Polieren ist so nicht möglich. Für den Hausgebrauch eignet sich da besser ein manuelles Hilfsmittel, wie der SONAX P-Ball.

Sünde Nr. 4 - Kratzergefahr auch im Innenraum

Vorsicht ist beim Benutzen der Staubsauger von Waschstationen oder Tankstellen geboten. Die harten Staubsaugerdüsen können Kratzer im Cockpit hinterlassen. Deshalb ist das Cockpit nur mit dafür vorgesehenen Pflegemitteln zu reinigen. Empfehlenswert sind auch Kunststoffpflegetücher für die Innenraumpflege.

Pflege die Sie bedenkenlos verwenden können, finden Sie selbstverständlich im Online-Shop von scheibenwischer.com. Und wie es mit der Pflege richtig geht erfahren Sie hier: Autoreinigung: Warum, Wann, Was, Wie?

tl;dr

Haushaltsreiniger gehören in den Haushalt.

Andy 11. März 2019 um 21:24
toll das Ohr neben Scheibenwischer und Fahrradträger von Thule und Atera jetzt auch noch Reinigungsmittel habt