Swipe to the left

So wird der Wagen winterfit

Von CMS Scheibenwischer 5. Oktober 2016 Keine Kommentare

Die „Oktober bis Ostern“-Regel ist die Erinnerungsstütze für Autofahrer, denn wer auf sein Auto angewiesen ist, darf es nicht versäumen, die Winterreifen vor dem ersten Frost aufzuziehen. Aber auch neben dem Reifenwechsel sollten Pkw-Halter bereits im Oktober weitere Vorkehrungen für den Winter treffen. Nur so kann man unliebsame Überraschungen vorbeugen und das Auto schonen.

Alter und Profil der Reifen prüfen

Rechtzeitig von Sommer- auf Winterreifen wechseln

Bei den Winterreifen ist es besonders wichtig, dass sie eine ausreichende Profiltiefe haben. Diese sollte tiefer sein als die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern. Der ADAC rät zu mindestens vier Millimetern Tiefe im Profil. Wenn die Reifen die empfohlene Nutzungszeit des Herstellers überschritten haben, sollten sie ersetzt werden. Wenn die Winterreifen aufgezogen wurden, ist der nächste Schritt den Luftdruck zu kontrollieren. Für die kalten Monate ergibt es durchaus Sinn, 0,2 – 0,3 Bar mehr zu befüllen als in den Sommermonaten. In Schneereichen und bergigen Regionen kann es zudem sinnvoll sein, die Reifen mit Schneeketten auszurüsten oder diese griffbereit im Auto zu verstauen.






Frostschutz

SONAX AntiFrost&Klarsicht bei scheibenwischer.com

Der nächste Punkt auf der Checkliste, für ein winterfestes Fahrzeug, ist der Frostschutz für Flüssigkeiten. Ein Autobesitzer sollte Frostschutz in den Kühlkreislauf füllen, um so Motorschäden durch Eisbildung zu vermeiden. Wie viel Kühlerfrostschutz ausreicht, um bei Minustemperaturen ideal geschützt zu sein, lässt sich bei einigen Tankstellen und mit Sicherheit bei einer Werkstatt mit einer sogenannten Glykolspindel überprüfen.

Außerdem gilt zu beachten, dass Sie Winterreiniger mit Gefrierschutz in die Scheiben- und wenn vorhanden Scheinwerferwaschanlagen füllen. Im Online-Shop von scheibenwischer.com finden Sie den richtigen Scheibenreiniger für den Winter. Unsere Experten für Autopflege Produkte empfehlen den SONAX AntiFrost&KlarSicht BlueEnergy. Bis Minus 20°C hat man damit kein Problem mit eingefrorener Scheibenwaschanlage. Zu beachten ist, dass der Frostschutz für den Kühler und der Gefrierschutz für die Scheiben komplett unterschiedliche Produkte sind und nicht verwechselt werden sollten.

Auch zufrierende Türen und Türschlösser können im Winter ein Problem sein. Die Türdichtungen sollten daher regelmäßig mit einem Gummipflegemittel behandelt werden. Für zugefrorene Schlösser gibt es den SONAX SchlossEnteiser, der den netten Nebeneffekt hat, auch vor Feuchtigkeit und Nässe zu schützen. Das bedeutet, dass das Schloss in der nächsten Zeit erst gar nicht zufrieren wird.

Das gehört im Winter ins Auto

Mit scheibenwischer.com gut vorbereitet in den Schneesturm

Der größte Teil der Wintervorbereitungen ist nun bereits erledigt. Nun heißt es nur noch die richtige Ausstattung im Auto zu haben, um auf die Tücken der kalten Jahreszeit vorbereitet zu sein. Ein Eiskratzer sollte stets griffbereit im Auto sein. Zusätzlich sollten Sie auch immer ein Paar Handschuhe an Bord deponieren. Es ist ja schon nervig genug, das die Scheibe eingefroren ist. Dann müssen die Hände ja nicht auch noch kalt werden. Damit Ihre Windschutzscheibe erst gar nicht einfriert, ist eine Abdeckfolie ein sehr nützliches Hilfsmittel gegen Frost. Für vereiste Außenspiegel ist der Eiskratzer häufig nicht die richtige Wahl. Die Fläche ist schlichtweg zu klein und durch den ausgeübten Druck, verstellt man darüberhinaus den Spiegel.






Alu-Frontscheibenabdeckung

Besser geeignet sind Scheiben-Enteiser zum sprühen. Solch einer lässt sich natürlich auch wunderbar einsetzen, wenn mal keine Zeit zum Kratzen ist. Die nächsten Tipps mögen vielleicht etwas übervorsichtig klingen, aber gerade für Autofahrer die viel auf Landstraßen oder Autobahnen unterwegs sind, ist es wichtig wärmende Decken, ausreichend Flüssigkeit und möglichst ein aufgeladenes Mobiltelefon mit sich zu führen. Türenteiser gehören hingegen in die Jackentasche oder griffbereit ins Büro und Haus. Wenn Sie diese Tipps beachten, sind sie gut gewappnet für den Winter.



tl;dr

Bei der Vorbereitung und beim Fahren selbst gilt: vorausschauendes Handeln ist die halbe Miete.