Swipe to the left

Scheiben enteisen: Das können Sie falsch machen

Scheiben enteisen auf Scheibenwischer.com

Nicht jeder hat im Winter einen vor Frost geschützten Stellplatz. Für viele ist es daher eine eisige Routine an jedem Wintermorgen die Scheiben zu enteisen. Hierbei gilt es, die richtigen Mittel zu verwenden, damit schnell klare Sicht herrscht. Da das Kratzen eher lästig ist, findet man die verrücktesten Wege die Scheiben zu enteisen. Die Autopflege-Experten von scheibenwischer.com haben fünf Methoden zusammengetragen und auf ihre Tauglichkeit geprüft.

1. Heißes Wasser

Klingt im ersten Moment nahe liegend - einfach das Eis mit heißem Wasser von der Scheibe spülen. Zunächst sorgt der beherzte Aufguss für schnellen Durchblick – na klar. Aber Vorsicht! Durch die abrupten Temperaturunterschiede kommt es zu extremen Spannungen in der Scheibe. Jetzt würde schon ein kleiner Steinschlag reichen, damit die Scheibe springt. Bei der anschließenden Spitztour werden die Nachteile offensichtlich: Durch den Fahrtwind gefriert das Wasser schnell wieder und sorgt so für ein zusätzliches Gefahrenmoment.

2. Wodka

Na sdorowje!“ Und ab auf die Scheibe mit dem russischen Nationalgetränk. Der Literpreis einer billigen Marke liegt unter dem eines guten Scheibenenteisers. Also ein gutes Geschäft? Nein, leider nicht. Zwar ist die Oberfläche dank 40 Prozent Alkohol schnell eisfrei. Allerdings bleiben lästige Schlieren auf den Scheiben zurück, was nicht gerade zur Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt. Denn Zudem gefriert die Scheibe durch fehlende Glykole bereits wieder nach kürzester Zeit und der unerwünschte Urzustand ist wieder hergestellt.

3. CD-Hülle & Kreditkarte

Man könnte meinen, dass die CD seid Spotify und anderen Streaming-Angeboten ohnehin ausgedient hat oder Helene Fischer mit ihren Schlagern das Eis zum Schmelzen bringen könnte. So liegt es dann tatsächlich nahe, eine CD Cover als Eiskratzer zu verwenden. Aber auch trotz enormem Einsatz lässt sich der Frost nur schwer entfernen. Zudem ist das labile Plastik einer CD-Hülle nicht für so niedrige Temperaturen ausgelegt und kann schnell brechen. Ganz Verzweifelte versuchen sich mit ihrer Kreditkarte am hartnäckigen Eis. Auch hier kommt es eher zu einer Beschädigung des Zahlungsmittels als der Eisschicht auf der Scheibe. Da hilft auch die Gold- und Platincard nichts; aber sie macht unter Umständen Eindruck bei den Nachbarn. Man merkt schnell über einen richtigen Eiskratzer geht nichts.

4. Spachtel

Dieses Werkzeug kommt zumindest optisch einem Eiskratzer schon sehr nahe. Und auch im Einsatz erweist sich der Spachtel als recht effektiv. Doch die scharfen Kanten hinterlassen tiefe Kratzer auf der Scheibe, die vor allem bei Sonneneinstrahlung und im Scheinwerferlicht entgegenkommender Autos für gefährliche Blendung sorgen.

5. Scheibenentfroster - so funktioniert es richtig!

Letztendlich ist die optimale Ergänzung zum Eiskratzer nur ein richtiger Scheibenenteiser. Damit wird der Kratzer nur noch sporadisch zum Einsatz kommen. Auch die Fahrsicherheit ist durch die nachhaltige Wirkung gewährleistet – Neubeschlag und Wiedervereisung haben keine Chance. Das wird das durch das Glycerin in guten Enteisern garantiert. Einen guten Scheibenenteiser finden Sie im Online-Shop von scheibenwischer.com. Bestellen Sie noch jetzt und sichern Sie sich eines unserer Winterangebote.