Bis 13 Uhr bestellt,
morgen geliefert
Hotline
040 / 30 997 98 79
Swipe to the left

Scheibenwischerprobleme? Das hilft Ihnen

Die Scheibenwischer "quietschen"

Kennen Sie das? Gerade kommt ihr Lieblingslied im Radio und Sie stimmen entspannt in die Melodie ein. Doch plötzlich – als wäre es nicht schon ärgerlich genug, dass es anfängt zu regnen, übertönen Ihre Scheibenwischer alles mit einem fiesen quietschen.

Mögliche Ursachen für das Quietschen:

  • Die Scheibenwischer sind zu porös oder zu hart und erzeugen durch mangelhafte Haftung an der Scheibe das Quietschen. Dies ist vor allem bei älteren Scheibenwischern der Grund für die ungewollte Geräuschkulisse. Wir von scheibenwischer.com empfehlen den Austausch von Wischern nach spätestens zwölf Monaten, auch um eventuellen Beschädigungen wie Ihrer Frontscheibe vorzubeugen.
  • Eine andere Ursache kann sein, dass die Gummilippe Ihres Scheibenwischers eingerissen oder gar komplett abgerissen ist. Auch hier wäre nur ein Austausch des Scheibenwischers möglich.
  • Allerdings ist sehr häufig nur eine starke Verunreinigung der Scheibenwischer die Ursache für die ungewollte Geräuschentwicklung – das Problem hierbei: das Wischerblatt kann nicht einwandfrei über die Scheibe gleiten. Eine gründliche Reinigung der Scheibe und des Wischers können das Problem lösen. Wie das Funktioniert lesen erfahren Sie am Ende dieses Beitrages.

Die Scheibenwischer „rubbeln“

Das Rubbeln kommt meistens daher, dass die Gummilippe, die auf der Scheibe liegt, nicht 100% umgelegt wird. Beim folglichen Richtungswechsel wird sie dann nicht gezogen sondern liegt eher stumpf auf. Wenn der Scheibenwischer nur in eine Richtung "rubbelt" können Sie eventuell Abhilfe schaffen, indem Sie den Winkel des Wischerarms ein wenig verstellen Dieses können Sie ändern, indem Sie den Wischerarm ausklappen und etwas in die entsprechende Richtung drehen, damit sich der Winkel zur Scheibe verändert. Manchmal kommt es vor, dass ein Materialfehler – dies ist allerdings nur selten der Fall.


Die Scheibenwischer „schlieren“

Wenn die Scheibe nach dem Wischen schlimmer aussieht als davor, dann liegt es meistens daran, dass die Scheibe zu verschmutzt ist. Gehen einfach die Anleitung am Ende des Beitrages durch. Sollte sich das Wischergebnis sich nach er Reinigung nicht verbessert haben, kann auch in seltenen Fällen ein Materialfehler vorliegen. Dies kann durch verschleiß nach langem Gebrauch eintreten. Ein Austausch wäre hierbei die einzige Möglichkeit.

Die Scheibenwischer reinigen Stellen gar nicht

  • Dieses Problem ist meistens auf mangelenden Anpressdruck zurückzuführen. Häufig reicht es schon den Winkel des Wischerarms etwas zu verstellen. Das ist möglich indem man den Wischerarm in ausgeklappter Position etwas in die entsprechende Richtung dreht, damit sich der Winkel zur Scheibe verändert. Hierbei wird etwas Kraft benötigt
  • Sollten Sie einen Twin-Scheibenwischer (der herkömmliche Bügelwischer) haben, kann etwas am Adapter gedreht werden. Bei einem Aerotwin (Flachbalkenwischer) ist davon abzusehen, da der Adapter aus Plastik besteht.
  • Eine andere Möglichkeit ist, dass die Feder des Wischerarm ausgeleiert ist und der Wischerarm ausgetauscht werden muss. Dies kommt häufig bei älteren Fahrzeugen vor.

So reinigen Sie die Scheibe sowie den Wischer Ihres Autos am besten:

  1. Als erstes sollte die Scheibe von groben Schmutz wie Ästen oder Blättern befreit werden. Dies sollten Sie auch unter der Motorhaube tun, da der Schmutz dort den Scheibenwischer-Motor behindern kann.
  2. Dann klappen Sie die Scheibenwischer auf beginnen mit der Reinigung. Die Windschutzscheibe sollte mit heißem Wasser** und einem Schuss Spülmittel oder Glasreiniger gereinigt werden.
  3. Nun Sollten sie die Scheibenwischer genauestens begutachten. Stellen Sie dabei ein hartes/ spröde gewordenes Gummi, oder sogar eine eingerissene Lippe, fest, dann Hilft nur noch ein Neukauf, um das Quietschen endgültig zu beseitigen.
  4. Sind die Scheibenwischer dagegen nur verschmutzt, sollten Sie sie mit einem sauberen Haushaltstuch sowie einem schonenden Reiniger (Glasreiniger) säubern. Im Fachhandel für automobiles Zubehör finden Sie auch spezielle Reiniger für die Gummis*.
  5. Legen Sie die Scheibenwischer danach wieder direkt auf die Scheibe. Nun sollte das Problem behoben sein, Ist dies nicht der Fall, dann bleibt Ihnen nur die Investition in neue Scheibenwischer. Unser Team von Scheibenwischer.com hilft Ihnen dabei gerne!
*Manchmal wird geraten Benzin oder Spiritus zum Weichmachendes Gummis genutzt wird. Davon raten wir in JEDEM Fall ab.
**Bitte beachten Sie, dass bei Frost von einer Reinigung mit heißem Wasser abzuraten ist